Metallfreie Restaurationen

Moderne Zahnheilkunde

In der letzten Zeit wird von den Patienten immer öfter der Wunsch nach metallfreien Restaurationen geäußert. Das hat gute Gründe:

  • Amalgam ist giftig und „OUT“.
  • Goldinlays werden von ästhetisch anspruchsvollen Patienten nicht mehr gewünscht.
  • Verblendmetallkeramische Kronen und Brücken sondern in geringem Maße Metallionen ab und werden so von allergischen oder sensiblen Patienten nicht mehr vertragen.
  • Verblendmetallische Kronen und Brücken bilden in gewissen Sinne elektrische Felder aus. Das wird von sensiblen Patienten sehr oft nicht vertragen.

Somit sind Kunststoff- und Keramikrestaurationen, die mit Kunststoff einzementiert werden, eine brauchbare Alternative zu den metallgetragenen Restaurationen. Wenn man jedoch keramische Restaurationen einzementieren will, sollte man Kunststoffkleber verwenden. Manche Patienten vertragen diese Kunststoffkleber jedoch nicht, deswegen testet man solche Materialen aus, bevor man sie verwendet. Folgende metallfreie Restaurationen stehen zur Verfügung:

Composit – Kunststofffüllungen

Moderne Kunststoffmaterialien haben heutzutage ein großes Einsatzgebiet.

  • Füllungen: Mit den Kunststoffmaterialien kann man je nach Größe des Defektes dauerhafte und kosmetisch anspruchsvolle Füllungen sowohl im Seitenzahnbereich als auch im Frontzahnbereich durchführen.
  • Kunststoffinlays
  • Kosmetische Verblendungen von Frontzähnen
  • Kunststoffkronen: Kunststoffkronen können als Dauerprofessorium die Zeit, bis eine definitive Versorgung durchgeführt werden kann, überbrücken.
  • Kunststoffbrücken: Kunststoffbrücken dienen oft als Dauerprofessorium zur prothetischen Versorgung des Gebisses, bis eine definitive Versorgung durchgeführt werden kann.
Keramikkronen und Brücken

Mit dem neuen Material Zirkonium steht ein neues revolutionäres System zur Verfügung, mit dem dauerhafte Keramikkronen und Brücken angefertigt werden können. Das Material ist so fest und elastisch, dass auch große Brücken mit dem notwendigen ästhetischen Ergebnis möglich sind. Dadurch kann bei ausgedehnten prothetischen Restaurationen vollkommen auf Metall verzichtet werden.

Metallfreie Teilprothesen

Durch neue stabile Kunststoffe ist es möglich, vollkommen metallfreie Teilprothesen herzustellen. Sowohl Prothesenbasis als auch „Klammern“ können aus einem neuwertigen festen und hochelastischen Kunststoff hergestellt werden. Damit ist es möglich, allergischen und sensiblen Patienten eine vollkommen metallfreie prothetische Restauration zu ermöglichen.

Cerec Inlays

Das Cerecsystem ist ein modernes und kostengünstiges System zur vollkommen metallfreien Restauration des Gebisses. Da die Restaurationen geklebt sind, sind sie noch stabiler und haltbarer als andere Materialien. Cerec-Versorgungen verhelfen Ihnen zu einem angenehmen Kaugefühl und einem schönen Aussehen.

Links